Förderpreis 2016 des Forums Technik und Gesellschaft - Ausschreibung

Aus den Mitteln des Forums Technik und Gesellschaft kann 2016 wieder ein Preis für „Dissertationen und Masterarbeiten an der Technischen Universität Graz mit besonderer gesellschaftlicher Relevanz“ vergeben werden.

Preisgeld

  • EUR 3.000,- für die prämierte Dissertation
  • EUR 2.000,- für die prämierte Masterarbeit


  • EUR 2.000,- für die zweitplatzierte Dissertation
  • EUR 1.000,- für die zweitplatzierte Masterarbeit

zur Teilnahme berechtigt sind

alle Studierenden/Absolventinnen/Absolventen der Technischen Universität Graz, deren Dissertation/Masterarbeit zwischen 1. August 2015 und 31. Juli 2016 einschließlich aller damit zusammen hängenden Prüfungen und Arbeiten abgeschlossen wurde.

Auch die Verfasserinnen/Verfasser theoretischer und grundlagenorientierter Arbeiten werden zur Teilnahme ermutigt.

Die Teilnahme von Personen, die ihre Abschlussarbeiten in Kooperation mit Unternehmen erstellt haben, ist ausdrücklich erwünscht. Eine Veröffentlichungssperre der Arbeit stellt kein Hindernis für eine Einreichung dar, da nur die Kurzfassungen und die persönliche Argumentation der Autorin / des Autors (3.000 Zeichen = 1 Seite) über die gesellschaftliche Relevanz der Arbeit an die Jury zur Beurteilung weiter gegeben werden und darüber hinaus keine Veröffentlichung der Arbeit erfolgt.

Gemeinschaftsarbeiten, die von mehreren Personen als Abschlussarbeit verfasst wurden, können nur einmal eingereicht werden. Die Autoren sind in diesem Fall frei, gemeinsam einzureichen oder eine Person als Alleineinreicherin/Alleineinreicher zu nominieren.

Erfordernisse für die Einreichung

Die Einreichung kann ausschließlich digital über unser Webformular ab 16. Mai 2016, 0:00 Uhr bis spätestens 15. September 2016, 23:59 Uhr erfolgen. Dabei sind folgende Informationen erforderlich:

  • Kerninformationen über die eingereichte Arbeit (Autorin/Autor, Studienrichtung, Studienkennzahl, Titel der Arbeit in deutsch und englisch, Datum der erfolgreichen Beurteilung, Begutachter, Institut, Field of Expertise und Note)
  • deutsche Kurzfassung / englisches Abstract in der Länge von ca. 1.500 Zeichen
  • persönliche Argumentation der Autorin / des Autors für die besondere gesellschaftliche Relevanz ihrer/seiner Arbeit (ca. 3.000 Zeichen Text inklusive Leerzeichen, keine Abbildungen)
  • kurzer Lebenslauf der Autorin / des Autors inklusive beruflicher Interessen und Kontaktinformation (Anschrift, Telefon, E-Mail, Homepage, Foto)

Webformular zur Einreichung

Das Webformular ist während der Einreichfrist hier verfügbar ...

Ermittlung der Preisträgerinnen/Preisträger

Die eingesandten Beiträge werden zunächst von den Sprecherinnen/Sprechern der Fields of Expertise für den Förderpreis zugelassen oder von diesem ausgeschlossen. Die zugelassenen Arbeiten werden von einer Jury in 2 Stufen geprüft und beurteilt. Die Jury besteht aus Vertreterinnen/Vertretern des Forums Technik und Gesellschaft, der Technischen Universität Graz sowie der Medien.
Die Bewertung der Einreichungen in der ersten Stufe erfolgt nach folgenden Kriterien:

  • visionärer Anspruch/Innovationsgehalt
  • Gegenwarts- und Praxisbezug
  • Interdisziplinarität
  • sprachliche Form

Die Verfasserinnen/Verfasser der jeweils 5 besten Dissertationen und Masterarbeiten rücken in die zweite Stufe vor und werden zu einer öffentlichen Präsentation vor versammelter Jury eingeladen. In dieser Präsentation soll vor allem die gesellschaftliche Relevanz der eingereichten Arbeit erläutert werden. Weiters sind ergänzende Fragen der Jury zu beantworten. Unmittelbar im Anschluss werden in einer geschlossenen Jurysitzung die Preisträgerinnen und Preisträger ermittelt.

Preisverleihung

Die Präsentationen zur Ermittlung der Preisträgerinnen/Preisträger finden im Dezember 2016 statt. Die Jury entscheidet unmittelbar im Anschluss an die Präsentationen. Die Preisverleihung erfolgt direkt nach der Jurysitzung.

  • Die Preisträgerinnen/Preisträger verpflichten sich, ein Exemplar ihrer Arbeit an das Forum Technik und Gesellschaft für die interne Dokumentation abzuliefern.
  • Diese Dokumentation ist nur für diejenigen Teilnehmerinnen/Teilnehmer erforderlich, denen ein Preisgeld zugesprochen wird. Es erfolgt von Seite des Forums keinerlei Veröffentlichung von Inhalten der eingereichten Arbeiten. Daher können auch gesperrte Arbeiten ohne Einschränkungen am Förderpreis teilnehmen.
  • Alle Teilnehmerinnen/Teilnehmer erhalten als Gegenleistung für Ihr Engagement ein Jahr lang eine kostenlose Mitgliedschaft bei alumniTUGraz 1887, dem zentralen alumni-Verein der TU Graz.


  Rückfragen richten Sie bitte an forumTUG@TUGraz.at