Proponentinnen

Dipl.-Ing. Katja Kienzl


Bereits seit mehr als10 Jahren bin ich für die Vermarktung von Infineon Produkten im Transportbereich verantwortlich. Der Fokus meiner derzeitigen Tätigkeit liegt in der Entwicklung einer weltweiten Strategie und den dazu notwendigen langfristigen Partnerschaften und Allianzen. Dies beinhaltet auch die aktive Mitgliedschaft im Vorstand der international anerkannten Verbände Calypso Networks Association und OSPT Alliance. Diese beschäftigen sich mit „smart mobility“ und „mobility as a service“ und entwickeln unter Anderem sichere Standards für Fahrkarten des öffentlichen Nahverkehrs.
 
Zuvor war ich für die Entwicklung von RFID-Geschäftsfeldern zuständig und am Aufbau von Infineons Ident Solutions Group beteiligt. Zu Beginn meiner Karriere war ich mit verschiedenen Managementaufgaben betraut, unter anderem mit der Leitung des Segmentmarketings sowie im Bereich des internationalen Marketingmanagements bei NXP Semiconductors (ehemals Philips Semiconductors) und Mikron GmbH. 
 
Der Abschluss des Studiums der Telematik an der Technischen Universität Graz war der Grundstein für diesen Weg, der seit nun mehr als 20 Jahren durch Lektorate für Technologiemarketing an Universitäten und Fachhochschulen ergänzt wird. Seit Beginn meiner Ausbildung ist es mir ein Anliegen, Mädchen und Frauen, die sich im spannenden Umfeld von Technologie bewegen, zu unterstützen.

Dipl.-Ing. Esther Lind


Ich bin eine Managerin, die seit 14 Jahren in der Industrie ihre Arbeit in den Dienst der Zukunfts- und Innovationsfähigkeit der voestalpine High Performance Metals Division stellt. Von meiner bottom-line-Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Schmiedebauteilen für die internationale Luftfahrtindustrie durfte ich besonders in meiner Endkundenverantwortung als globale Key-Account-und Produktmanagerin für Triebwerkskomponenten profitieren.

Die Aufgabe der Entwicklung einer divisionalen Luftfahrtstrategie hat mich 2015 von der Steiermark nach Wien geführt. Hier stehe ich heute im Dienst von „Performance &Transformation“ und gehe seit zwei Jahren gemeinsam mit unserer internationalen Organisation der Business Unit Value Added Services, wirksam in 45 Ländern mit etwa 6000 Mitarbeitern, den Weg der Business- und Culture-Transformation. Am meisten begeistern mich heute dabei Innovation, Corporate Entrepreneurship und Transformational Leadership.

Bei der Lösung neuer Herausforderungen habe ich immer auf meine Ingenieurskompetenz als Maschinenbau-Wirtschaftsingenieurin vertraut. Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam sehr viele junge Frauen für das Erlangen einer herausragenden Problemlösungskompetenz, die uns IngenieurInnen eint, begeistern und gewinnen können. Dazu möchte ich meinen Teil beitragen. 

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Tanja Wrodnigg


Ich bin als Univ.-Prof. an der Technischen Universität am Institut für Chemie und Technologie biobasierter Systeme tätig und beschäftige mich wissenschaftlich mit der Chemie und Anwendung von Kohlenhydratstrukturen in Zusammenhang mit Bio/medizinischen Fragestellungen und Materialforschung. In der Lehre bin ich im Bachelor- und Masterstudium Chemie vertreten, aktuell bin ich auch in der 2. Periode als Studiendekanin für diese beiden Studien zuständig.

Neben der Forschungs- und Lehrtätigkeit ist das Thema Nachwuchsförderung an der TU Graz für mich besonders wichtig und ich engagiere mich zu diesem Thema aus Überzeugung, der wissenschaftliche Nachwuchs unserer Universität ist die zentrale Säule der Zukunft. In diesem Zusammenhang bin ich im Mentoren- Programm der TU Graz mit Fokus auf Laufbahnstellen-Inhaber*Innen aktiv. Weiters bin ich seit vielen Jahren im Arbeitskreis für Gleichstellungsfragen tätig.

Die Initiative Women Universe im Rahmen von alumniTUGraz 1887 ist ein hervorragendes Format und eine großartige Chance für jungen Frauen im Anschluss an ihre universitäre Ausbildung sich zuvernetzen und im Austausch innerhalb dieses Netzwerkes für ihre berufliche Zukunft und Karriere zu profitieren und der TU Graz ein Stück näher verbunden zu bleiben.

weitere Informationen folgen